formafutura headerbild 8

5. November 2021

Junge Menschen gestalten die nachhaltige Zukunft

Forma Futura bietet alljährlich eine Praktikumsstelle im Nachhaltigkeitsteam an. Junge Menschen erfahren in diesem Praktikum direkt, wie vielfältig und komplex das Thema Nachhaltigkeit ist und wie sie bei uns gelebt wird. Gleichzeitig erhalten wir spannende Einblicke in die Sicht der jungen Generation auf unser Unternehmen.

Forma Futura Praktukum Headerbild 1200 630

Haben Sie sich zu Schul- und Ausbildungszeiten manchmal auch gefragt, ob Sie das dort erlernte Wissen einmal anwenden können? Hatten Sie, während Sie die Schulbank drückten, auch immer wieder den Wunsch, die Welt mitzugestalten? Damit mehr junge Menschen die Möglichkeit erhalten, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse ausserhalb des Studiums anzuwenden, bietet Forma Futura regelmässig Praktika an.

Win-win-Situation

Mit den Praktikumsstellen leistet Forma Futura auch einen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen. Praktikantinnen und Praktikanten entwickeln in kurzer Zeit ein Gespür für die unzähligen Facetten, die sich hinter dem Begriff Nachhaltigkeit verbergen. So erhalten sie ein vertieftes Bewusstsein für wichtige Themen der Nachhaltigkeit. Forma Futura schätzt den frischen und unvoreingenommenen Blick von jungen Berufsleuten auf das Unternehmen. Oft entstehen dank ihrer ungewohnten Perspektive und komplementären Sichtweise gute Ideen, die sich in neuen Projekten realisieren lassen. Die Praktikantinnen und Praktikanten werden als vollwertige Teammitglieder in den Berufsalltag eingebunden.

«Die angenehme Atmosphäre im Team und die fundierte Betreuung während des Praktikums haben dazu geführt, dass ich mein Wissen erweitern und vertiefen konnte und dabei einen spannenden Einblick in die Arbeit von Forma Futura bekam.»
- Jana Silberring, ehemalige Praktikantin

Vielfältiges Aufgabengebiet

Während des Praktikums sind die Berufseinsteigerinnen und -einsteiger im Nachhaltigkeitsteam tätig, wo sie von Grund auf lernen, wie Forma Futura Nachhaltigkeit definiert und beurteilt. Ihre Tätigkeit umfasst hauptsächlich die Beurteilung der Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen, in die Forma Futura die Vermögen der Kundinnen und Kunden investiert. Die jungen Berufsleute lernen, wie eine Nachhaltigkeitsanalyse erstellt wird und verfassen zeitnah eigene Analysen. Da das Nachhaltigkeitsteam dabei immer mit dem Vier-Augen-Prinzip arbeitet, jede Unternehmensanalyse also eine Zweiteinschätzung eines Teammitglieds durchläuft, ist die Qualität jederzeit gewährleistet.

«Unternehmensanalysen durchführen, Vergleiche zwischen den Nachhaltigkeitsleistungen ähnlicher Unternehmen vornehmen oder die Position von Forma Futura bezüglich Pestiziden ausarbeiten – das sind nur einige der vielfältigen Aufgaben, die ich während meinem Praktikum bearbeiten konnte.»
- Benjamin Belser, ehemaliger Praktikant

Neben den Unternehmensanalysen umfasst die Praktikumstätigkeit eine breite Palette von Aufgaben. So überwachen die Praktikantinnen und Praktikanten beispielsweise die Kontroversen, die in Zeitungen und Berichten über Unternehmen aus dem Anlageuniversum geschrieben werden. Weiter erhalten sie die Möglichkeit, in gewisse Themen tiefer einzutauchen und eigene Artikel darüber zu verfassen. Die dadurch entstehenden Positions- und Hintergrundpapiere werden auf der Website von Forma Futura veröffentlicht. Dank der Teilnahme an Veranstaltungen im Bereich der nachhaltigen Finanzen sowie dem Austausch mit Gleichgesinnten können die Praktikantinnen und Praktikanten zudem ihr Netzwerk ausserhalb von Forma Futura vergrössern. Mit Präsentationen vor dem gesamten Unternehmen wird ihre Auftrittskompetenz gefördert.

«Während des Praktikums habe ich gelernt, leere Worthülsen in Unternehmensberichten von Aussagen mit Substanz zu unterscheiden. Das ist in der heutigen Zeit, in der alle Unternehmen von sich behaupten, nachhaltig zu sein, eine zentrale Fähigkeit.»
- Serena Rickenbacher, ehemalige Praktikantin, aktuell Junior Nachhaltigkeitsanalystin

Serena Rickenbacher

Serena Rickenbacher

Ausbildung bei Forma Futura

Praktikum

Forma Futura bietet jährlich ein Praktikum für mindestens sechs bis maximal zwölf Monate an. Dieses findet im Nachhaltigkeitsteam statt, tageweise Einblicke in die Abteilungen des Portfoliomanagements und der Kundinnen- und Kundenberatung sind möglich. Das Angebot richtet sich an junge Menschen, die studieren oder im Anschluss an ihr Bachelor- oder Masterstudium ein Praktikum absolvieren möchten. Das Praktikum kann parallel zum Studium angetreten werden, damit ein idealer Lerneffekt gewährleistet werden kann. Das Pensum muss jedoch mindestens 60 Prozent betragen. Da Nachhaltigkeit ein vielfältiges Zusammenspiel unterschiedlicher Disziplinen darstellt, sind verschiedenste Studienkombinationen für ein Praktikum geeignet. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Nachhaltigkeitsteams ist die Ansprechperson für die Praktikantinnen und Praktikanten. Forma Futura legt grossen Wert darauf, dass eine gemeinsame Wertebasis zwischen Forma Futura und den Praktikantinnen und Praktikanten besteht.

Berufseinblick

Für jüngere Menschen, die sich für ein nachhaltiges Finanzsystem interessieren, bietet Forma Futura seit 2020 die Möglichkeit an, einen Berufseinblick zu erhalten. Hierzu können sich Schülerinnen und Schüler melden, die vor der Entscheidung für eine Berufslehre oder ein Studium stehen. Falls Kapazitäten vorhanden sind, wird ein Tag organisiert, an dem die Interessentinnen und Interessenten das Unternehmen näher kennenlernen können.


Interessiert?

In der Regel werden Praktikum und Berufseinblick nicht ausgeschrieben. Falls Sie sich für das eine oder andere interessieren, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Doris Hauser

Doris Hauser

Leiterin Nachhaltigkeitsresearch

«Ich arbeite bei Forma Futura, weil ich gerne Teil des wachsenden Netzwerkes von Menschen bin, die dazu beitragen, das Finanzsystem an ökologische, soziale und gesellschaftliche Herausforderungen und realwirtschaftliche Bedürfnisse anzupassen. Zudem bereichern mich die interdisziplinäre Arbeit und der spannende, kontinuierliche Wissensaufbau, der dem Nachhaltigkeitsresearch zugrunde liegt.»